Die musikalische Welt der Orchester

Musik war schon immer ein Teil des täglichen Lebens. Die Welt besteht aus Klängen, die ihre eigenen Rhythmen haben, vom Zwitschern der Vögel bis zum sanften Heulen des Windes. Mit diesen musikalischen Einflüssen, begannen Komponisten ihre eigenen Symphonien für instrumentale Gruppen zu schreiben. Während der frühen Jahrhunderte, fingen Orchester an, Symphonien, die von Komponisten geschrieben wurden, aufzuführen. Diese Ensembles waren üblich während Festivals, Feiertage oder Rituale. Diese instrumentalen Ensembles fingen auch an, in Theaterhäuser zur Unterhaltung und für Produktionen zu spielen. Orchester bestehen aus unterschiedlichen Sektionen mit Instrumenten, die für ein außergewöhnliches Klangerlebnis sorgen.

Ein Orchester ist ein Ensemble (Gruppe von Musikern), das Musikkompositionen mit einer großen Anzahl unterschiedlicher Instrumente spielt. Das Ensemble ist dabei in mehrere Abschnitte mit jeweils unterschiedlichen Musikinstrumenten unterteilt. Unter anderem werden Streichinstrumente (Violine/Geige, Viola, Violoncello, Kontrabass), Holzblasinstrumente (Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott), Blechblasinstrumente (Horn, Trompete, Posaune, Tuba) Schlaginstrumente (Pauke, Trommel, Becken, Triangel, Glockenspiel) und Tasteninstrumente (Klavier/Flügel, Cembalo, Orgel) eingesetzt. Charakteristisch für ein Orchester ist seine Mehrfachbesetzung („chorisch“) einzelner Stimmen. Das Orchester wird durch einen Dirigenten geleitet und kann somit eine Vielzahl unterschiedlicher Musikstücke aus unterschiedlichen Musikrichtungen spielen.

Es werden hauptsächlich kleine Orchester (Kammerorchester) und große Orchester (Symphonie) unterschieden. Daneben gibt es auch spezielle Orchester. So zum Beispiel das Klavierorchester, bei dem das Klavier der Mittelpunkt der Aufführung darstellt, aber dabei von einem Orchester begleitet wird.

Wer selbst mal auf der Bühne stehen möchte und das Klavier vor einem großen Publikum spielen möchte, hat meistens einen langen und schwierigen Weg als Pianist vor sich. Gerade am Anfang ist das Klavier spielen lernen für viele eine echte Herausforderung: klavier-spielen-lernen.com

Wenn ein Orchester weniger als 50 Spieler hat, wird es Kammerorchester genannt. Ein Kammerorchester kann in seiner Größe variieren, und können auch mehr als 50 Spieler haben, die je nach Bedarf ausgetauscht werden können. So kann zum Beispiel ein Harfenspieler in einigen Stücken notwendig sein, aber in anderen nicht. In der Regel spielen diese Gruppen kleinere, innigere Musikstücke. Die Musik kann jedoch auch ziemlich komplex werden, insbesondere wenn viele verschiedene Spieler und Instrumente zum Einsatz kommen.

Ein Orchester mit 100 oder mehr Mitgliedern ist als großes Orchester bekannt, und wird manchmal auch als Symphonie oder Philharmonie bezeichnet. Zwischen diesen beiden Begriffen gibt es an sich kein Unterschied, und tatsächlich verwenden sogar einige Städte beide Begriffe, wenn es darum geht, zwei unterschiedliche Gruppen besser unterscheiden zu können. Ballettaufführungen, Opern und andere Aufführungen, die Musik beinhalteten, werden oft von einem Kammerorchester begleitet, anstatt von einem großen Orchester, abhängig von der Zusammensetzung.

Daneben gibt es auch spezielle Orchester. So zum Beispiel das Klavierorchester, bei dem das Klavier der Mittelpunkt der Aufführung darstellt, aber dabei von einem Orchester begleitet wird.

Das riesige Ensemble von Instrumenten in einem großen Orchester erlaubt den Musikern, sehr große und sehr komplexe Stücke zu spielen. Verschiedene Abschnitte des Orchesters können auf verschiedenen Wegen miteinander harmonisieren, und die Gruppen können mit einem Chor, welches verschiedene Gesangelemente beinhaltet, ergänzt werden. Einige der größten Werke der klassischen Musik wurden für große Orchester komponiert, und diese Werke Live zu sehen, kann eine aufschlussreiche und faszinierende Erfahrung darstellen. Sie vermittelt dem Zuschauer, wie die verschiedenen Abschnitte eines Orchesters und die Musiker aufeinander abgestimmt sind und miteinander harmonisieren.

Copyright 2015